Nichts schien am vergangenen Sonntag zu funktionieren. Vor Allem Durchgang eins präsentierte sich der Hausherr nicht von seiner besten Seite, schaffte es aber dennoch in Führung zu gehen. Simon Widmann setzte Marco Steuer mit einem Handabschlag in Szene, der wiederum auf Constantin Frick auflegte, der den Ball nur noch einschieben musste (13. Minute). Die Antwort folgte rund zehn Minuten später. Eine Flanke über die rechte Seite fand seinen Abnehmer in der Mitte, der mit dem Kopf zum Ausgleich einschob. Jetzt gerieten unsere Jungs ins Trudeln und mussten zwei Minuten später das nächste Gegentor hinnehmen. Wieder konnten die Ostracher über die rechte Seite flanken und dieses Mal mit dem Fuß zur Führung einschieben. Nach der Halbzeit erhöhte der FC Ostrach auf 1:3, ehe Patrick Riegger auf 2:3 verkürzte. Nun versuchte man auf den Ausgleich zu drängen, was den Ostrachern viel Platz bot, sodass sie mit einem weiteren Tor den Sack zu machten.

Besser machte es unsere Reserve: Gegen die Reserve des FC Ostrach erzielte Neuzugang Johannes Reuter in der 16. Minute den Siegtreffer, den er sogar selbst einleitete.

Für viele ist es schon lange her als sie das letzte Mal in Laiz spielten, für die meisten waren dies noch Jugendspiele. Zu Beginn wurden man schon früh in der eigenen Hälfte durch die erfahrenen Bezirkligaspieler angelaufen. Dennoch gelang es sehr schnell mit 0:1 in Führung zu gehen. Noah Halder eroberte den Ball und konnte sich im 1 gegen 1 durchsetzten und zur Führung einschieben (2. Minute). Laiz hatte nun mehr vom Spiel und deutlich mehr Ballbesitz konnte aber den Ausgleich nicht erzielen. In der 27. Minute gab es einen Freistoß an der Mittellinie für den SVB, welcher von Fabian Gelder ausgeführt wurde. Diese Flanke brachte Patrick Riegger per Kopf im Tor unter. Eine Minute später holte sich Noah Halder mit einem rüden Foul seine erste gelbe Karte in der Partie ab. Der FC Laiz lief nun weiter an und konnte den 1:2 Anschlusstreffer erzielen. Eine Minute später stellte Noah Halder seinem Gegenspieler ein Bein und brachte diesen zu Fall, was ihm seine zweite gelbe Karte im Spiel einbrachte (34. Minute). Eine Stunde musste die Partie nun in Unterzahl bestritten werden. Die Mannschaft bewies Moral. Patrick Riegger eroberte im Mittelfeld den Ball und hatte den Drang in die gegnerische Spielhälfte. Marco Steuer lief ein und wurde zum richtigen Zeitpunkt angespielt. Im Zweikampf schloss Marco mit seinem schwächeren Fuß ab und leitete den Ball am Torhüter vorbei zum 1:3 (39. Minute). Trainer Manfred Pütz heizte seinen Spielern zur Halbzeit nochmals ein und brachte die richtige Motivation. Neun Minuten nach Wiederanpfiff revanchierte sich Marco Steuer und legte dieses Mal auf Patrick Riegger ab, der das 1:4 markierte. In der eigenen Hälfte hatte Simon Widmann alle Hände voll zu tun und konnte das meiste abwehren. Am Ende musste er sich aber bei einem Elfmeter nochmals geschlagen geben (83. Minute).

Unsere erste Mannschaft konnte sich zum Saisonauftakt dank eines Elfmeters kurz vor dem regulären Spielende drei Punkte sichern. Sicherlich hatte niemand erwartet, dass es in einem solchen Derby nur wenig Torchancen auf beiden Seiten geben wird. Der SVB startete gut in die Partie konnte aber in der Vorwärtsbewegung keine zwingenden Torchancen generieren und leistete sich zu viele individuelle Fehler. In der zweiten Halbzeit hatte dann der FV Fulgenstadt mehr vom Spiel schaffte es aber ebenfalls nicht vor das Tor des Gastgebers zu gelangen. Fünf Minuten vor Spielende wurde Patrick Riegger von zwei FVF Verteidigern in die Mange genommen und zu Fall gebracht. Schiedsrichter Robin Litschko zögerte nicht lange und pfiff umgehend den Strafstoß, den Marco Steuer souverän verwandelte.

Unsere zweite Mannschaft begann das Spiel gut und konnte bereits nach drei Minuten in Führung gehen, wurde aber sehr schnell auf den Boden der Tatsachen geholt und verlor das Spiel am Ende mit 3:5. Die Tore erzielten Julian Winkhart, Marc Schauperl und Fabian Gebhart

Termine

Keine Veranstaltungen gefunden